Das Betriebliche Eingliederungsmanagement ist ein komplexes Gebiet, das mit verschiedenen Disziplinen verknüpft ist. Um nicht nur an der Oberfläche zu kratzen, sondern eine fundierte Qualifizierung zu bieten, gestaltet sich unsere Ausbildung aufgeteilt auf 10 Seminartage. Dabei werden folgende Inhalte vermittelt:

Einführung

  • Rahmenbedingungen in den Unternehmen
  • Grundgedanken des BEM
  • Schnittstellen zu BGM und Personalführung

Juristische Grundlagen *

  • Gesetzliche Grundlagen des BEM
  • Rechtsanspruch auf Maßnahmen
  • rechtliche Durchsetzungsmöglichkeiten
  • Datenschutz

Prozesse *

  • Vorbereitende Prozesse
  • Phasen der Fallbearbeitung
  • Begleitende Prozesse
  • Organisatorische Einbindung
  • Evaluation des BEM

Arbeitsgestaltung *

  • Arbeitswissenschaftliche Grundlagen
  • Erstellen von Anforderungs- und Fähigkeitsprofilen und deren Abgleich
  • Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen
  • Nutzung vorhandener Instrumente

Vernetzung *

  • Netzwerkarbeit und Koordination im Integrationsprozess
  • Externe BEM-Partner und deren Leistungen
  • Aufbau und Pflege eines Netzwerkes

Kommunikation *

  • Grundhaltung im BEM-Gespräch
  • Aufbau eines BEM-Gesprächs
  • Die motivierende Gesprächsführung
  • Vertrauen aufbauen - Informationen gewinnen
  • Erfolgreiche Lösungen finden und kreieren
  • Vereinbarungen treffen und umsetzen

Medizinische Aspekte *

  • Medizinische Perspektive des BEM
  • Unterscheidung von Schädigung-Einschränkung-Behinderung und Ressourcen-Potenziale-Teilhabe
  • Exemplarische Krankheitsbilder und Eingliederungsfälle

Qualitätssicherung *

  • Evaluierung
  • Kennzahlen
  • Controlling

Anmeldefrist:
15.09.2017

Preis:
2.990,00 € (zzgl. MwSt.)

Eine Anmeldung erfolgt in der Regel schriftlich. Unter dem Punkt Downloads finden Sie das Anmeldeformular als PDF.

Disability Manager

Die mit einem * markierten Inhalte sind mit jeweils 7 Stunden für die Fortbildung des Disability Managers (CDMP) von der DGUV anerkannt.